schröpfen Shiatsu Graz

Schröpfen ist ein klassisches Ausleitungsverfahren mit dem Ziel, Blockaden aufzulösen und so den Energiefluss im Körper anzuregen.

Wichtige Behandlungsform bei Blut- oder Qi-Stagnation.

Das trockene oder unblutige Schröpfen:

Hier wird mittels einem Schröpfglas und erzeugtem Unterdruck (durch schnelles Erwärmen und Abkühlen von Luft) ein Reiz gesetzt und somit die Selbstheilungskräfte im Körper angeregt. Nicht selten kommt es vor, dass hierbei noch weitere Beschwerden auftreten, die uns helfen, den eigentlichen Sitz der Krankheit zu zeigen.

Bei der Regulierung der Körperfunktionen werden somit Blockaden ausgeschalten, die die natürlichen Abläufe des Organismus unterbinden und ihn somit krank machen (wie zb. Medikamente).

Obwohl die Schröpfköpfe nur an bestimmten, z.B. schmerzenden Körperstellen auf die Haut aufgesetzt und damit scheinbar nur die Symptome behandelt werden, wird keinesfalls angestrebt, nur die Krankheitsanzeichen zu unterdrücken. Durch die reflektorische Beziehung von der Haut zum Organ wird eine regulierende Anregung und infolgedessen Heilung der wirklichen Krankheit bewirkt.

Besonders bewährte Methode unter anderem bei

  • Muskel- und Sehnenverspannungen

  • Entgiftung des Gewebes und Abtransport von Schlackenstoffen

  • Blutreinigung

  • Förderung der Durchblutung und Schmerzlinderung bei Kopfschmerzen und Migräne

  • akuten Entzündungen (zb.Bronchitis)

Ich wünsche Dir die Kraft, neue Wege guten Mutes voranzuschreiten.